Fragen der Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation

Fragen der Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation sind im Föderalen Gesetz v. 31.5.2002 Nr. 62-FZ „Über die Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation“ (im Weiteren – „Staatsangehörigkeitsgesetz“) geregelt. Gemäß des Staatsangehörigkeitsgesetzes kann man die Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation durch Geburt, infolge der Einbürgerung oder der Wiederherstellung der Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation sowie durch andere Gründe, die im Gesetz bzw. in einem internationalen Vertrag der Russischen Föderation genannt sind, erwerben.

Wenn Sie Interesse an dem Thema haben bzw. Fragen im Bereich „Staatsangehörigkeit“ („Staatsbürgerschaft“) der Russischen Föderation klären wollen, wenden Sie sich bitte an mich. Ich werde Ihre Situation prüfen und eine rechtliche Stellungnahme erarbeiten.

Ob Sie zum Beispiel die Russische Staatsbürgerschaft infolge der Einbürgerung in einem regulären (Art. 13 des Staatsangehörigkeitsgesetzes) oder in einem vereinfachten Verfahren (Art. 14 des Staatsangehörigkeitsgesetzes) erwerben können? Welche Voraussetzungen müssen dabei erfüllt werden sowie welche Unterlagen vorzubereiten sind? Oder ob Sie zum Beispiel einen Anspruch auf den Erwerb der Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation in einem vereinfachten Verfahren haben?

Ich werde meine Kenntnisse und Erfahrung im Bereich Russisches Recht und Völkerrecht sowie Möglichkeiten, die ich als russische Rechtsanwältin laut Gesetz habe, einsetzen, um Ihnen zu helfen und Ihre rechtlichen Fragen zu beantworten.

49 Gedanken zu „Fragen der Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation“

  1. Guten Tag,

    ich habe eine Frage meine Eltern sind beide in Russland geboren. 1995 sind Sie als Spätaussiedler nach Deutschland zurück gekehrt. Und seit dem haben Sie Ihren russischen Pass nicht verlängern lassen. Wenn Sie jetzt einen Pass beantragen müssen Sie dann mit Strafen rechnen ?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Mit freundlichen Grüßen

    J. Harder

    Antworten
    • Guten Tag. Ihre Eltern müssen keine Strafe zahlen, wenn sie einen russischen Reisepass bei einem Konsulat der Russischen Föderation beantragen. Da Ihre Eltern zurzeit keinen gültigen russischen Pass besitzen, muss zuerst eine offizielle Überprüfungsprozedur zur Feststellung der Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation durchgeführt werden.

      Antworten
  2. Hallo,

    ich bin in Russland geboren und mit 13 Jahren (04/1995) mit meiner Familie nach Deutschland gezogen.
    Im Jahr 04/2000 (da war ich noch keine 18) ist meine Mutter mit uns Kindern aus der russischen Staatsbürgerschaft ausgetretten.

    Zitat aus der Bescheinigung:
    ….
    In Übereinstimmung mit dem Gesetz der RF:
    „Über die Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation“
    Par. 23, 1 P. „B“ vom 28.11.1991,
    das am 06.02.1992 in Kraft getrettenist,
    nicht Staatsbürgerin der Russischen Föderation ist.
    Aufgrund des §25 des o.g. Gesetzes haben auch ihre Kinder die Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation verloren.

    Ich habe nur die deutsche Staatsbürgerschaft.
    Mein Vater hat russische und deutsche Staatsbürgerschaft.

    Jetzt mit 38 Jahren würde ich gerne die russische Staatsbürgerschaft zurück bekommen. Ist das möglich?

    MfG
    Juri

    Antworten
    • Guten Tag. Grundsätzlich kann eine Person die Staatsbürgerschaft der Russischen Föderation wiedererlangen. Die Voraussetzung dafür ist (unter Anderem), dass man auf dem Territorium der Russischen Föderation wohnt. In Ihrem Fall ist jedoch eine Rechtsprüfung zu empfehlen, um die Rechtslage zu klären, weil sich viele Fragen, die aus Ihrer Beschreibung folgen, ohne die Dokumentenprüfung nicht beantwortet werden können.

      Antworten
  3. Hallo Frau Siegmund,
    Ich bin die Tochter von Russlanddeutschen (Spätaussiedler) . Wir leben seit 1996 in Deutschland und haben alle sowohl die deutsche als auch die russische Staatsbürgerschaft.
    Meine Eltern besitzen nur abgelaufene Pässe der Russischen Föderation. Ich besaß nie einen, stand lediglich als Kind im Pass meiner Mutter.
    Ich werden in einigen Monaten ein Kind zur Welt bringen. Der Vater hat nur die deutsche Staatsbürgerschaft und keinerlei rechtliche Verbindung zur Russischen Föderation. Wird das Kind dennoch automatisch ebenfalls auch die russische Staatsbürgerschaft erhalten (was wir nicht möchten)?
    Meine bisherigen Versuche, die russische Staatsbürgerschaft abzulegen, sind am Aufwand und mangelnder Information seitens des russischen Konsulats gescheitert. Nun möchte ich aber dringend vermeiden, das ganze auch mal mit meinem Kind durchexerzieren zu müssen.

    Antworten
  4. Guten Tag,
    ich bin Russlanddeutsche und besitze zwei Staatsbürgerschaften (deutsch und russisch), dauerhaft in Deutschland wohnhaft und berufstätig. Mein Kind ist in Deutschland geboren und besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft. Ich selbst bin alleinerziehend (Vater unbekannt). Jetzt zu meiner Frage: hat mein Kind auch Anspruch auf Besitz der russischen (zusätzlich zur deutschen) Staatsbürgerschaft bzw. kann ich für mein Kind die russische Staatsbürgerschaft beantragen? Welche Voraussetzungen müsste ich dafür mitbringen?
    Vielen Dank im Voraus

    Antworten
    • Guten Tag. Ihr Kind besitzt bereits die Staatsbürgerschaft der Russischen Föderation, die es durch Geburt bekommen hat.

      „Федеральный закон от 31 мая 2002 г. N 62-ФЗ „О гражданстве Российской Федерации“
      Статья 12. Приобретение гражданства Российской Федерации по рождению
      1. Ребенок приобретает гражданство Российской Федерации по рождению, если на день рождения ребенка:
      а) оба его родителя или единственный его родитель имеют гражданство Российской Федерации (независимо от места рождения ребенка);

      Antworten
  5. Sehr geehrte Frau Siegmund,

    ich wurde 1985 in Russland geboren und wir sind mit unseren Eltern 1993 nach Deutschland als Spätaussiedler (Väterlicherseits) ausgewandert. Beide Eltern haben heute die deutsche als auch die russische Staatsangehörigkeit, wir sind uns aber nicht sicher ob ich eine aktive russische Staatsangehörigkeit besitze, da ich nie einen russischen Pass oder Reisepass gehabt habe. Für die Feststellung der Staatsangehörigkeit im Generalkonsulat in Bonn wird jedoch ein abgelaufener Pass benötigt.

    Wie kann ich feststellen ob ich noch eine russische Staatsangehörigkeit besitze?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Andre

    Antworten
    • Guten Tag. Ich gehe davon aus, dass Sie die Saatsbürgerschaft der Russischen Födearation besitzen (weil Ihre Eltern diese haben). Für die Prozedur der Feststellung bei dem Konsulat müssen Sie die Pässe Ihrer Eltern vorlegen.

      Antworten
  6. Guten Tag,

    ich würde gerne eine Freundin unterstützen.
    Sie lebt seit 24 Jahren in Deutschland und ist seit Jahren mit einem Deutschen verheiratet, hat ein Kind im Grundschulalter.

    Sie hat einen abgelaufenen Pass der UdSSR in der sie auch geboren ist.
    Nun bekommt sie diesen weder von der Ukraine noch von Russland verlängert, was angeblich die Beantragung des deutschen Passes unmöglich macht.
    Ihr wurde vom Amt nicht viel Hoffnung auf einen deutschen Pass gemacht, weil sie so gesehen staatenlos sei.
    Wie kann sie hier vorgehen, um die deutsche Staatsbürgerschaft zu bekommen?

    Über eine Rückmeldung wären wir sehr dankbar.

    Antworten
    • Guten Tag. Ich kann Ihre Frage leider nicht beantworten, da ich Rechtsberatung im Bereich russisches Recht mache. Welche Voraussetzungen für den Erwerb der deutschen Staatsbürgerschaft erfüllt sein sollen, fragen Sie bitte einen deutschen Rechtsanwalt.

      Antworten
  7. Guten Tag,

    folgende Situation: Meine Eltern sind ´94 aus Russland (UDSSR)nach Deutschland gekommen. Mein Vater besitzt eine Deutsch-Russische Staatsbürgerschaft, meine Mutter eine Deutsch-Kasachische. Heute habe ich erfahren dass meine dreifache Staatsbürgerschaft zum 18. Lebensjahr immernoch im System (in DE) als Deutsch-Russisch eingetragen ist. Geboren bin ich jedoch in Deutschland und bin auch noch nie in Russland gewesen.
    Meine Sorge besteht dadrin mich nun beim russischen Konsulat zu melden um die russische Staatsbürgerschaft abzulegen und damit einen ruhenden Stein ins rollen zu bringen. Zum Ablegen benötigt das Konsulat min. einen russischen Pass von mir, welchen ich nicht besitze. Ich vermute eine Karteileiche bzw. gar nicht im russischen System vorhanden zu sein.
    Desweiteren besteht auch die Sorge erst einen Pass beantragen zu müssen um den selben wieder abzulegen, mich im Konsulat verbal und schriftlich in russisch verständigen zu müssen ( was ich nicht beherrsche) und im Endeffekt große Geldmengen bezahlen muss damit mir bestätigt wird ( im besten Fall) keine russische Staatsbürgerschaft zu besitzen.
    Was wär das sinnigste Vorgehen Ihrer Meinung nach?

    MfG
    D.O.

    Antworten
    • Guten Tag. Sie können bei dem Konsulat der Russischen Föderation einen Antrag zur Feststellung der Saatsangehörigkeit der Russischen Föderation stellen. Bei einem negativen Antwort (dass Sie die Staatsbürgerschaft der Russischen Födeartion nicht haben) bekommen Sie eine Auskunft, die Sie deutschen Behörden vorlegen können.

      Antworten
  8. Hallo,
    es geht um die Frage:

    If you had USSR or Russian nationality at some time please select „yes“ and indicate when and why you lost it

    bei der Beantragung eines Visums für die russische Förderation.

    Muss ich dort ja ankreuzen, wenn ich in der DDR geboren bin (am 25.08.1989) ?

    Antworten
  9. Hallo,

    Meine Eltern sind Januar 1989 nach Deutschland ausgewandert und wir wurde hier eingebürgert.

    Geboren und aufgewachsen bin ich in Kasachstan. Bis zur Ausreise (ich war 8 Jahre alt) haben wir dort gelebt.

    Mein Vater ist in Sibirien geboren und meine Mutter in Kasachstan.

    Meinen russische Geburtsurkunde habe ich verleore. Habe mich in Deutschland, im Deutschen Geburtenregister eintragen lassen (das war 2019) und eine Deutsche Geburtsurkunde (mit dem Geburtsort in Kasachstan) erhalten.
    Überlege nach Russland zu gehen.

    Ich verstehe Russisch zu 80%, Spreche ein wenig hoperig aber verständlich. Lesen eher schwer.

    Ist es für mich in dem Fall ein vereinfachtes Verfahren möglich?

    An wen kann ich mich wenden?

    Bin am überlegen es an Profis abzugeben.

    Antworten
    • Guten Tag. Da Sie in der Sowjetunion (Kasachstan) geboren wurden und planen nach Russland einzuwandern (wenn ich es richtig verstanden habe), haben Sie grundsätzlich die Möglichkeit in einem vereinfachten Verfahren in Russland eingebürgert zu werden. Sie können z.B. jetzt die Staatsbürgerschaft der Russischen Föderation ohne Voraussetzungen bezüglich der Wohndauer in Russland und des gesetzmäßigen Einkommens beantragen. Für die Rechtsberatung können Sie sich an mich wenden.

      Antworten
  10. Hallo,

    meine Familie kommt aus Russland, meine Großeltern leben noch dort, meine Eltern hingegen leben beide in Deutschland und haben die deutsche Staatsangehörigkeit. Ich bin in Deutschland geboren, habe lediglich die deutsche Staatsbürgerschaft und trage den Mädchennamen meiner Mutter (weiblicher, russischer Nachname) und werde in einigen Monaten einen Jungen zur Welt bringen. Nach deutschem Namensrecht wird der Kleine meinen weiblichen Nachnamen tragen müssen. Gibt es eine Möglichkeit, dies zu umgehen?

    Antworten
    • Guten Tag,
      da Ihr Problem im Bereich deutsches Recht liegt, kann ich Ihnen leider nicht weiterhelfen. Fragen Sie bitte einen deutschen Rechtbeistand bzw. das Standesamt, ob in Ihrem Fall eine Änderung des Nachnamens, der für Ihren Sohn eine eindeutige Erkennung des Geschlechts nicht zulässt, möglich ist. Nach der russischen Gesetzgebung würde ein Kind in der ähnlichen Situation die maskuline Form des Nachnamens „automatisch“ bekommen. Hätten Sie die Staatsbürgerschaft der Russischen Föderation, könnten Sie die Registrierung der Geburt ihres Sohnes in einem Konsulat der Russischen Föderation in Deutschland nach russischem Recht beantragen. Diese Option ist nur für russische Bürger möglich. Sind Sie sicher, dass Sie die Staatsbürgerschaft der Russischen Föderation nicht haben? Wenn Ihre Eltern die Staatsbürgerschaft der Russischen Föderation nach dem 6. Februar 1992 bekommen haben und diese freiwillig nicht abgelegt haben (um zum Beispiel die deutsche Staatsbürgerschaft zu bekommen), bleiben Ihre Eltern russische Bürger weiter, auch wenn sie keinen gültigen russischen Pass besitzen. In diesem Fall könnten Sie auch die Staatsbürgerschaft der Russischen Föderation haben, obwohl Sie in Deutschland geboren wurden und nie einen russischen Pass hatten.

      Antworten
  11. Hallo,
    Wir sind Spätaussiedler sind im Jahr 1994 nach Deutschland gekommen, meine Eltern haben allerdings von damals noch den Sowjetischen Pass. Wir sind aus Tadschikistan ich bin auch in Tadschikistan geboren. Als ich mein Ausweis erneut beantragte sagte man mir ich hätte zwei Bürgerschaften Deutsch und Russisch. Ich würde gerne die russische Staatsbürgerschaft bekommen, geht es in meinem Fall?

    Antworten
    • Guten Tag,
      in Ihrem Fall muss die Rechtslage präziser geprüft werden. Da zwischen der Russischen Föderation und Republik Tadschikistan einen Staatsvertrag über die doppelte Staatsbürgerschaft abgeschlossen ist, können tadschikische und russische Bürger grundsätzlich die Staatsbürgerschaft von dem anderen der beiden Staaten beantragen und erwerben ohne aus der Staatsbürgerschaft des anderen Vertragsstaats austreten zu müssen. Obwohl der Staatsvertrag erst am 26. April 1997 in Kraft getreten ist, können Bürger, die die Staatsbürgerschaft der beiden Länder bereits haben, die beiden Staatsbürgerschaften weiterbehalten.

      Antworten
  12. Guten Tag,
    Ich habe eine Frage zur Staatsangehörigkeit.

    Mein Ex-Mann hat die Deutsche und Russische Staatsangehörigkeit.
    Ich selbst nur die Deutsche.

    Wir haben zusammen 2 Kinder (18 & 16) die hier in Deutschland geboren sind und die Deutsche Staatsangehörigkeit haben.

    Meine frage:
    Haben unsere Kinder automatisch die Doppelte Staatsbürgerschaft (Deutsche & Russische) oder nur die Deutsche?

    Können Sie explizierte Gesetzestexte nennen bzw. wo Ich diese finden kann?

    Mit freundlichen grüßen

    Antworten
    • Guten Tag,
      Ihre Kinder haben „automatisch“ (von Geburt) nur die deutsche Staatsbürgerschaft. Nach Antrag Ihres Ex-Mannes mit Ihrer Zustimmung dafür kann Ihr Kind (unter 18 Jahren) die Staatsbürgerschaft der Russischen Föderation in einem vereinfachten Verfahren nach Art. 14 Abs. 6 Liter „a“ des Staatsangehörigkeitsgesetzes der Russischen Föderation (Föderales Gesetz v. 31.5.2002 Nr. 62-FZ) bekommen. Die Antwort auf Ihre Frage, dass Ihre Kinder „automatisch“ (von Geburt) nur die deutsche Staatsbürgerschaft haben, ergibt sich aus Art. 12 des Staatsangehörigkeitsgesetzes.

      Antworten
  13. Hallo! Ich bin Spätaussiedlerin und habe russische Staatsangehörigkeit. Ich bin mit meinen Eltern im Jahr 1998 nach Deutschland ausgewandert.
    Mein Kind ist in Deutschland geboren. Vater ist unbekannt (anonymer Samenspender). Meine Partnerin hat nur deutsche Staatsangehörigkeit. Meine Partnerin hat mein Kind adoptiert. Der Adoptionsantrag wurde nach 8 Wochen nach der Geburt verabreicht. In dem Schreiben vom Gericht steht nicht, ob das Kind ab der Geburt oder ab dem Datum der Gerichtsbehandlung oder ab dem Datum der Antragsstellung adoptiert ist. Wir sind laut dem deutschen Gesetz beide sorgeberechtigte Elternteile.

    Jetzt zu meiner Frage: Hat mein Kind die russische Staatsangehörigkeit durch Geburt oder nicht?

    Laut dem russischen Gesetzt, wie ich gelesen habe, müsste mein Kind die russische Staatsangehörigkeit durch Geburt haben. Wegen der Adoption bin ich mir nicht sicher, ob mein Kind die russische Staatsangehörigkeit dadurch verloren hat.

    Antworten
    • Guten Tag,
      da Sie alleinstehender Elternteil sind (der Vater des Kindes unbekannt), hat Ihr Kind die Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation durch Geburt (vgl. Art. 12 Ziffer 1 Lit. „a“ des Staatsangehörigkeitsgesetzes) und es hat diese nicht verloren.

      Was die Adoption betrifft, ist die Adoption in Russland nicht gültig und wird nicht anerkannt. Nach dem russischen internationalen Privatrecht wird eine im Ausland durchgeführte Adoption eines Kindes mit der Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation in Russland anerkannt, wenn eine vorgängige Zustimmung der russischen zuständigen Behörde für diese Adoption gegeben wurde (vgl. Art. 165 Ziffer 4 des Familiengesetzbuchs der Russischen Föderation). Ich gehe davon aus, dass eine solche Zustimmung für Ihre Partnerin nicht gegeben hätte werden können, da eine Person, die in einer Gleichgeschlechtsehe oder Beziehung lebt nicht als Adoptivelternteil anerkannt wird (vgl. Art. 127 Familiengesetzbuchs der Russischen Föderation). Das heißt, dass Sie nach der russischen Gesetzgebung als alleinstehender Elternteil gelten. Ihre Partnerin gilt in Russland nicht als ein Elternteil Ihres Kindes und hat nach dem Gesetz keine Rechte und Pflichten bezüglich Ihres Kindes.

      Sie können bei einem Konsulat der Russischen Föderation in Deutschland den Antrag auf Bestätigung der Staatsangehörigkeit durch Geburt für Kinder, die im Ausland geboren sind, stellen („Оформление гражданства по рождению детям, родившимся за пределами Российской Федерации“). Danach können Sie für Ihr Kind einen russischen Reisepass beantragen. Alle ausländischen Urkunden, die Sie vorlegen, (außer Ausweise u.Ä.) müssen apostilliert werden. Sie benötigen auch eine von einem russischen Notar bzw. im Konsulat beglaubigte Übersetzung aller ausländischen Urkunden und Ausweise. Es könnte jedoch ein Problem sein, wenn Ihre Partnerin als ein Elternteil in die Geburtsurkunde Ihres Kindes eingetragen ist.

      Федеральный закон от 31 мая 2002 г. N 62-ФЗ
      „О гражданстве Российской Федерации“
      Статья 12. Приобретение гражданства Российской Федерации по рождению
      1. Ребенок приобретает гражданство Российской Федерации по рождению, если на день рождения ребенка:
      а) оба его родителя или единственный его родитель имеют гражданство Российской Федерации (независимо от места рождения ребенка);

      Семейный кодекс Российской Федерации от 29 декабря 1995 г. N 223-ФЗ
      Статья 127. Лица, имеющие право быть усыновителями
      1. Усыновителями могут быть совершеннолетние лица обоего пола, за исключением:
      ……
      13) лиц, состоящих в союзе, заключенном между лицами одного пола, признанном браком и зарегистрированном в соответствии с законодательством государства, в котором такой брак разрешен, а также лиц, являющихся гражданами указанного государства и не состоящих в браке.
      Статья 165. Усыновление (удочерение)
      …..
      4. Усыновление (удочерение) являющегося гражданином Российской Федерации и проживающего за пределами Российской Федерации ребенка, произведенное компетентным органом иностранного государства, гражданином которого является усыновитель, признается действительным в Российской Федерации при условии получения предварительного разрешения на усыновление (удочерение) от органа исполнительной власти субъекта Российской Федерации, на территории которого ребенок или его родители (один из них) проживали до выезда за пределы территории Российской Федерации.

      Antworten
  14. Würde ich den Russischen Pass bekommen bin in Russland geboren habe mein Alten Russischen Reisepass nie verlängert jetzt ist er seid 5 Jahren abgelaufen. Musste jetzt eine Staatsbürgerschaft Kontrolle beantragen nun habe ich Bedenken das es nichts wird oder würde es ohne Probleme möglich sein

    Hatte ja bis schon einmal den Reisepass der RF
    Und habe die die Staatsbürgerschaft angelegt

    Antworten
    • Guten Tag! Mit dem Ablauf des Reisepasses geht die Staatsangehörigkeit nicht verloren. In diesem Fall wird jedoch die Feststellung der russischen Staatsangehörigkeit durchgeführt. Dabei müssen Sie alle Unterlagen, die die Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation bei Ihnen begründen, inklusive vorhandene Pässe, vorlegen. Sie müssen die Formulare (Antrag und Fragebogen) korrekt und ausführlich ausfüllen. Wenn Unterlagen fehlen oder Informationen nicht korrekt bzw. lückenhaft in dem Antrag und Fragebogen angegeben sind, kann die Staatsangehörigkeit oft nicht festgestellt werden. Dann ist die Passbeantragung nicht möglich.

      Antworten
  15. Vielen Dank für die Antwort.

    Das Problem liegt jedoch darin, dass ich schon den Deutschen Personalausweis erhalten habe, jedoch nur einen russischen Reisepass habe. Den russischen Pass müsste ich mit 18 anfordern- so wie ich es verstanden habe. Und da besteht die Frage, ob ich neben dem deutschen Personalausweis aufgrund Geburt und Elternteil aus Russland auch noch den russischen Pass, nicht nur ablaufenden Reisepass erhalten kann.

    Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen,

    A.

    Antworten
  16. Hallo,

    Ich bin jetzt 17 Jahre alt und in Russland geboren worden. Mit 6 Jahren kamen ich und meine Mutter nach Deutschland. Sie selber hat die russische Staatsangehörigkeit und deutsche Aufenthaltserlaubnis. Ich bin also in Deutschland aufgewachsen, mit mehr als 6 Jahre Schulbildung ( wie es ja gesetzlich gefordert wird ). Hätte ich also den Anspruch auf doppelte Staatsangehörigkeit?

    Antworten
    • Guten Tag,
      wie ich Ihrer Frage entnehmen kann, haben Sie bereits die russische Staatsbürgerschaft (durch Geburt) und wollen nun die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen. Juristisch gesehen geht es in diesem Fall um zwei Staatsbürgerschaften. Nach russischem Recht ist es grundsätzlich nicht verboten Staatsbürgerschaften von anderen Staaten zu besitzen und zu erwerben. Der russische Staatsbürger, der eine weitere Staatsbürgerschaft hat, wird im Regelfall von der Russischen Föderation nur als Bürger der Russischen Föderation betrachtet. Der Erwerb einer weiteren Staatsbürgerschaft beendet die Staatsbürgerschaft der Russischen Föderation nicht. Welche Voraussetzungen für den Erwerb der deutschen Staatsbürgerschaft erfüllt sein sollen, fragen Sie bitte einen deutschen Rechtsbeistand. Ich mache Rechtsberatung im Bereich russisches Recht und Völkerecht.

      Федеральный закон от 31 мая 2002 г. N 62-ФЗ „О гражданстве Российской Федерации“
      Статья 6. Двойное гражданство
      1. Гражданин Российской Федерации, имеющий также иное гражданство, рассматривается Российской Федерацией только как гражданин Российской Федерации, за исключением случаев, предусмотренных международным договором Российской Федерации или федеральным законом.
      2. Приобретение гражданином Российской Федерации иного гражданства не влечет за собой прекращение гражданства Российской Федерации.

      Antworten
  17. Hallo,

    Ich bin in Ost-Deutschland als Kind einer deutschen Mutter und eines Russischen Vaters geboren. Meine Eltern mussten damals entscheiden welche Staatsbürgerschaft ich bekommen soll, und haben sich für die Deutsche entschieden. Mein Vater hat die Russische Staatsbürgerschaft und eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis für Deutschland. Kann ich mittlerweile die doppelte Staatsbürgerschaft beantragen, oder ist dies nicht möglich?

    Antworten
    • Guten Tag,
      Sie können die russische Staatsbürgerschaft in dem vereinfachten Verfahren beantragen, wenn Ihr Vater eine Registrierung als wohnhaft in Russland hat. Dabei müssen Sie selbst nicht in Russland wohnhaft sein und die Voraussetzung zur Mindestwohnfrist in Russland erfüllen. Trotz allem sind Sie nicht davon befreit, dass dabei ein Antrag zum Austritt aus der aktuellen (deutschen) Staatsangehörigkeit bei der zuständigen ausländischen Behörde gestellt wird. Sie können jedoch nach russischem Recht die deutsche Staatsbürgerschaft beibehalten, wenn Sie die Unmöglichkeit der Abgabe aus einem von Ihnen unabhängigen Grund nachweisen können.

      Antworten
  18. Guten Tag,
    ich hätte ein paar Fragen. Meine Mutter ist Russin und mein Vater Russlanddeutscher (mit deutscher Staatsbürgerschaft. Er ist verstorben. Meine Mutter lebt in Deutschland mit einem befristeten Visum, beantragt aber ein unbefristetes. Ich bin in Deutschland geboren und habe die deutsche Staatsbürgerschaft. Nun möchte ich aber die russische beantragen. Ist das möglich? Wie müsste man dann vorgehen, ( Ich bin noch u-18) und ist es möglich die deutsche Staatsbürgerschaft zu behalten? Es wäre ja eine Beantragung der Staatsbürgerschaft durch Abstammung.
    MfG

    Antworten
    • Guten Tag,
      Kinder, die nicht in Russland geboren wurden, deren beide Eltern die Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation besitzen, haben jedoch die Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation durch Geburt. Wenn ein Elternteil russischer Bürger ist und der andere Elternteil kein russischer Bürger ist, dann haben Kinder, die nicht in Russland geboren wurden, die Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation durch Geburt nicht.
      In diesem Fall kann die Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation nach Antrag einer der Eltern (des russischen Staatsangehörigen) in einem vereinfachten Verfahren beantragt werden. Eine andere Staatsangehörigkeit, die das Kind eventuell hat, darf das Kind nach russischen Recht behalten. Dieses gilt nur für Kinder (Personen unter 18 Jahren). Erwachsene (Personen über 18 Jahren), die die Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation erwerben möchten, müssen in der Regel aus ihrer anderen Staatsangehörigkeit austreten.
      Wenn Sie nach oben genannten Regelungen die Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation durch Geburt nicht haben, kann Ihre Mutter diese beantragen. Wenn dabei meine Rechtsberatung und Hilfe zur Vorbereitung von Anträgen und Dokumenten in Ihren Angelegenheiten benötiget wird, können Sie und Ihre Mutter sich an mich wenden.
      Zur Klärung von Regelungen und Rechtsfolgen nach deutschem Recht, die für Ihre Situation relevant sind, können Sie sich an einen deutschen Anwalt wenden.

      Федеральный закон от 31 мая 2002 г. N 62-ФЗ „О гражданстве Российской Федерации“
      Статья 14. Прием в гражданство Российской Федерации в упрощенном порядке
      6. В гражданство Российской Федерации принимаются в упрощенном порядке без соблюдения условий, предусмотренных частью первой статьи 13 настоящего Федерального закона, ребенок и недееспособное лицо, являющиеся иностранными гражданами или лицами без гражданства:
      а) ребенок, один из родителей которого имеет гражданство Российской Федерации, – по заявлению этого родителя и при наличии согласия другого родителя на приобретение ребенком гражданства Российской Федерации. Такое согласие не требуется, если ребенок проживает на территории Российской Федерации;
      б) ребенок, единственный родитель которого имеет гражданство Российской Федерации, – по заявлению этого родителя;

      Antworten
  19. Guten Tag,
    Meine Mutter war Russin(verstorben und in Russland begraben), mein Vater ist Aussiedler aus Kasachstan. Beide sind 1990 nach Deutschland gekommen und mein Vater hat seinen russischen Pass nicht mehr verlängern lassen. Ich bin hier in Deutschland geboren und frage mich ob die Möglichkeit für mich besteht einen russischen Pass als Zweitpass zu beantragen. Bei der letzten Passbeantragung wurde mir gesagt das ich noch die russische Staatsangehörigkeit habe. Vielen Dank im Voraus!
    LG

    Antworten
  20. Guten Tag,
    danke für die Information. Meine Mutter und ich leben dauerhaft seit Dez 1990 in Deutschland, unsere deutsche Einbürgerung war in Nov 1992 und Okt 1993. Wir haben weder vor noch nach dem 06. Februar 1992 einen Antrag für Staatsbügerschaft in der Russischen Feredation beantragt. Also die Staatsbürgerschaft wurde nicht „in einem speziellen Verfahren in einem Konsulat der Russischen Föderation in Deutschland beantragt“. Ist damit die alte Staatsangehörigkeit in der UdSSR beendet, ungültig bzw. nicht mehr gegeben? Danke im voraus für die Antwort! Viele Grüße, Alex

    Antworten
    • Guten Tag, mit der Unterzeichnung und Ratifizierung von der Russischen Föderation (und anderen unabhängigen Staaten) der Vereinbarung über Gründung der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten war die Staatsangehörigkeit der Sowjetunion als eine feste rechtliche Bindung zwischen einzelnen Personen und der Sowjetunion beendet. Diejenigen ehemaligen sowjetischen Bürger, die am 6. Februar 1992 auf dem Territorium der Russischen Föderation dauerhaft wohnten, waren „automatisch“ als Bürger der Russischen Föderation anerkannt. Diejenigen ehemaligen sowjetischen Bürger, die an diesem Tag auf dem Territorium der Russischen Föderation dauerhaft nicht wohnten, mussten nach den damaligen Regelungen die Staatsbürgerschaft der Russischen Föderation beantragen bzw. sich als Bürger registrieren lassen. Wenn Sie es nicht gemacht haben und jedoch die Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation bei sich vermuten, können Sie die Überprüfung bestellen.

      Antworten
  21. Hallo, meine Ur-Oma kommt aus Perm/Russland und ist nach dem ersten Weltkrieg nach Deutschland gekommen. Gibt es für mich die Möglichkeit eine Russische Staatsbürgerschaft zu bekommen?

    Antworten
    • Personen, deren Vorfahren aus dem Russischen Imperium stammen und Untertanen des Imperiums waren, können an dem staatlichen „Programm für die Unterstützung der freiwilligen Einwanderung in die Russische Föderation der Landsleute, die im Ausland wohnen“⃰, teilnehmen. Nachweise über die Verwandtschaft sowie weitere Voraussetzungen müssen dabei erfüllt werden. Programmteilnehmer können unter anderem Vorteile der Einbürgerung im vereinfachten Verfahren genießen. Aber wie es aus dem Namen des Programmes ersichtlich ist, handelt es um eine die Unterstützung der freiwilligen Einwanderung in die Russische Föderation, sodass die Einwanderung der Programmteilnehmer in die Russische Föderation (für ein dauerhaftes Wohnen) obligatorisch ist. Wenn Sie weitere Fragen bezüglich des Programms bzw. der Einbürgerung haben, können Sie sich an mich wenden. Ich werde Sie gerne beraten. Mit freundlichen Grüßen, Elena Siegmund.

      ⃰Государственная программа по оказанию содействия добровольному переселению в Российскую Федерацию соотечественников, проживающих за рубежом, утверждена Указом Президента РФ от 22 июня 2006 г. N 637 „О мерах по оказанию содействия добровольному переселению в Российскую Федерацию соотечественников, проживающих за рубежом“

      Antworten
  22. Hallo,
    ich bin 1989 in der Sowjetunion geboren und mit einem Jahr (1990) nach Deutschland gekommen. Ich glaube auch das meine Eltern die sowjetische Staatsangehörigkeit für die deutsche abgelegt haben.
    Zur Person: Meine Mutter ist Russin und mein Vater Deutscher (Aussiedler). Beide besitzen aber die deutsche Staatsangehörigkeit.
    Besteht die Möglichkeit die Russische zu beantragen und gleichzeitig die deutsche zu behalten?
    Wo kann ich mich in DE wenden um weitere Informationen zu bekommen?
    In der Botschaft in Frankfurt?
    Ich danke für jede Antwort.
    Viele Grüße,
    Viktor

    Antworten
    • Guten Tag, wenn Ihre Eltern bereits im Jahr 1990 aus der Sowjetunion ausgewandet sind, haben sie möglicherweise die Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation nie gehabt, es sei denn sie haben diese in 90er Jahren in einem speziellen Verfahren in einem Konsulat der Russischen Föderation in Deutschland beantragt. Gem. Art. 13 Abs. 1 des Gesetzes der Russischen Föderation vom 28. Nov. 1991 Nr. 1948-I „Über die Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation“, dem ersten Staatsangehörigkeitsgesetz, das die Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation als unabhängiger Staat nach dem Auseinanderfallen der Sowjetunion regelte, wurden als Bürger der Russischen Föderation alle ex-Burger der Sowjetunion anerkannt, die am 06. Februar 1992 (das Datum des Inkrafttretens des Gesetzes vom 28. Nov.1991 Nr. 1948-I) ihren ständigen Wohnsitz auf dem Territorium der Russischen Föderation hatten. Mit Ihren weiteren Fragen können Sie sich an mich wenden. Ich werde Sie gerne beraten. Mit freundlichen Grüßen, Elena Siegmund.

      Antworten
    • Hallo, meine Eltern sind beide Spätaussiedler. Vater in Russland und Mutter in Kasachstan geboren. Ich bin der DDR geboren. Ich habe in Russland Verwandtschaft und fliege ab und zu rüber. Ist es möglich die russische Staatsbürgerschaft zu beantragen und die deutsche trotzdem zu behalten? Meine Eltern habe ebenfalls beide die deutsche. Das würde bei der Einreise und beim Aufenthalt in Russland um einiges vereinfachen. MfG

      Antworten
      • Guten Tag, wenn Sie sicher sind, dass Ihre Eltern und Sie die Staatsbürgerschaft der Russischen Föderation nicht haben, können Sie diese beantragen. Sie müssen dafür unter Anderem am Tag der Antragstellung auf dem Territorium der Russischen Föderation dauerhaft wohnen. Die Regelwohnfrist (ohne Vergünstigungen) beträgt 5 Jahre. Das Gesetz schreibt auch vor, dass dabei ein Antrag zum Austritt aus der aktuellen Staatsangehörigkeit bei der zuständigen ausländischen Behörde gestellt wird. Sie können jedoch die deutsche Staatsbürgerschaft beibehalten, wenn Sie die Unmöglichkeit der Abgabe aus einem von Ihnen unabhängigen Grund nachweisen können. Mit freundlichen Grüßen, Elena Siegmund.

        Antworten
  23. Hallo
    Ich bin im Jahre 1988 mit 7 Jahren nach Deutschland gekommen. Im Jahre 1992 haben meine Eltern die russische Staatsbürgerschaft abgelegt. Ist es möglich für mich eine doppelte Staatsbürgerschaft zu beantragen? Welche Auflagen müssen erfüllt werden?
    Mfg

    Antworten
    • Guten Tag, das Verfahren für den Erhalt der Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation ist einzelfallbezogen. Sie als ehemalige russische Bürgerin können die Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation wiedererlangen. Sie müssen dafür unter Anderem am Tag der Antragstellung auf dem Territorium der Russischen Föderation dauerhaft wohnen (mindesten drei Jahre). Das Gesetz schreibt vor, dass dabei ein Antrag zum Austritt aus der aktuellen Staatsangehörigkeit bei der zuständigen ausländischen Behörde gestellt wird. Sie können jedoch die deutsche Staatsbürgerschaft beibehalten, wenn Sie die Unmöglichkeit der Abgabe aus einem von Ihnen unabhängigen Grund nachweisen können. Mit freundlichen Grüßen, Elena Siegmund.

      Федеральный закон от 31 мая 2002 г. N 62-ФЗ „О гражданстве Российской Федерации“
      Статья 13. Прием в гражданство Российской Федерации в общем порядке
      1. Иностранные граждане и лица без гражданства, достигшие возраста восемнадцати лет и обладающие дееспособностью, вправе обратиться с заявлениями о приеме в гражданство Российской Федерации в общем порядке при условии, если указанные граждане и лица:
      […]
      г) обратились в полномочный орган иностранного государства с заявлениями об отказе от имеющегося у них иного гражданства. Отказ от иного гражданства не требуется, если это предусмотрено международным договором Российской Федерации или настоящим Федеральным законом либо если отказ от иного гражданства невозможен в силу не зависящих от лица причин;

      Antworten
  24. Ich will in fünf jahren nach Russland auswandern und die russische Staatsangehörigkeit erwerben. Was brauche ich, geht das auch in der russischen Botschaft in Berlin vorher usw.
    MfG
    M. S.

    Antworten
    • Die Russische Staatsbürgerschaft kann infolge der Einbürgerung in einem regulären nach Art. 13 des Staatsangehörigkeitsgesetzes oder in einem vereinfachten Verfahren nach Art. 14 des Staatsangehörigkeitsgesetzes erworben werden. Die notwendigen Voraussetzungen sind in den genannten Artikeln des Staatsangehörigkeitsgesetzes genannt. Einige der Antragsteller können auch den Antrag vor einer Konsulat außerhalb Russlands stellen. Ob Sie zu diesen gehören und welches Verfahren für Sie angewandt werden sollte, kann von mir geprüft werden.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Ivan Frager Antworten abbrechen